Rubax – Tropfen gegen Muskelschmerzen, Knochen und Gelenkschmerzen

Gelenkschmerzen?

Es gibt einen Therapieansatz, der Hoffnung macht.

Ob in der Freizeit, bei der Gartenarbeit,beim Spazierengehen oder im Haushalt: Ständige Gelenkschmerzen schränken die Mobilität ein. Betroffene haben Angst vor jeder Bewegung. Ein natürliches Arzneimittel ermöglicht nun einen alternativen Therapieansatz! Chronische Gelenkschmerzen schränken die Mobilität und damit die Lebensqualität ein. Laut einer Europäischen Schmerzstudie sind etwa 17% der deutschen Bevölkerung betroffen – knapp14 Millionen Menschen! Viele jedoch haben sich mit Ihren Schmerzen abgefunden: „Nichts hilft mir – ich muss einfach mit meinen Schmerzen Leben!“,meinen viele. Doch es gibt einen vielversprechenden Therapieansatz, der Betroffenenwieder Hoffnung machen kann.

Dieses Mittel ist speziell für rheumatische Schmerzen in

  • Muskeln
  • Knochen
  • Gelenken
  • Sehnen

Steife Gelenke meistens früh morgens, nach dem aufstehen, Schmerzen bei täglichen Aufgaben, wie z.B.  dem Öffnen einer Dose oder beim Schreiben im Rätselheft oder ausfüllen von Formularen, oder Schwierigkeiten beim Anziehen? Schmerzen können sich auf verschiedene Arten und Weisen  in verschiedenen Intensitäten äußern. Mit der Zeit können die Schmerzen stärker werden und es können sich ein Steifheitsgefühl oder Einschränkungen der Beweglichkeit entwickeln. Ein großer Teil der Bevölkerung in Deutschland leidet darunter, aber viele wissen nicht, dass es sich um rheumatische Schmerzen handelt. Viele können sich darunter auch gar keine Vorstellungen machen, was man alles unter rheumatischen Schmerzen versteht, und wie sich das  auf den Menschlichen Körper auswirkt. Es gibt verschiedene Mittel und verschiedene Therapien gegen diese Schmerzen.

rheuma 1

Gelenkschmerzen, speziell im Knie, entstehen häufig durch Abnutzung der Gelenke. Dies kann zu entzündungen führen,die wiederum häufig Schmerzen verursachen. Genau an dieser Ursache setzt der Wirkstoff T.quercifolium (in Rubax, rezeptfrei in der Apotheke)an. Wie eine wissenschaftliche Studie zeigte, zeigt T.quercifolium eine stark entzündungshemmende Wirkung. Sinnbildlich löscht Rubax die Entzündungsherde, indem er sich wie eine feuerfeste Löschdecke um die betroffenen Stellen legt, und so die Entzündungen „erstickt“.

WAS  z.B. SIND RHEUMATISCHE SCHMERZEN?

Als Rheuma bezeichnet man z.B. Beschwerdebilder mit Schmerzen und Funktionseinschränkungen am Bewegungssystem (Gelenke, Gelenkkapseln, Wirbelsäule, Knochen, Muskeln und Sehnen). Rheuma ist damit ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Schmerzen und unterschiedliche Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat, die mit fließenden, ziehenden Schmerzen in den Knochen und Gelenken einhergehen. Je nach Krankheitsbild können allerdings auch das Bindegewebe und andere Organe, beispielsweise die Nerven oder innere Organe wie die Nieren oder die Leber, betroffen sein.

Knie

Eine der häufigsten Ursachen dieser Krankheiten ist unter anderem die Abnutzung und der Verschleiß von Gelenken, Sehnen und Bändern oder die Überbelastung von Muskeln oder Muskelansätzen. Bekannte Beispiele hierfür sind der sogenannte Tennisarm oder der steife Nacken, welche oft durch eine einseitige Fehlbelastung im Alltag entsteht, dabei ist es ganze egal ob durch handwerkliche Tätigkeiten, intensive Computerarbeit oder Hausarbeit. Rheumatische Schmerzen können aber noch viele andere Ursachen haben, wie z.B. Störungen im Immunsystem (Autoimmunerkrankungen), Kristallablagerungen in Geweben, Stoffwechselstörungen, körperliche und seelische Belastungssituationen, Infektionen und Entzündungen oder Verletzungen durch Unfälle.

Besonders bei den Autoimmunerkrankungen spielen genetische Faktoren eine wichtige Rolle. Außerdem haben auch Umweltfaktoren einen großen Einfluss auf die Entstehung der Schmerzen. Hierbei hat vor allem das Rauchen einen negativen Effekt und erhöht die Wahrscheinlichkeit rheumatischer Schmerzen erheblich. Ja klar, ich weiß jetzt kommt wieder ein Spruch, wenn man nicht mehr weiter weiß, ist das Rauchen schuld, den Spruch kenne ich, da ich selbst sehr lange Raucher war und diese Dummen Sprüche alle kenne.

Die Schmerzen können verschwinden. Das Innovativ Arzneimittel Rubax ist daher für Experten das Arzneimittel des Jahres. Es ist das einzige Zugelassene Arzneimittel, das T.quercifolium in der optimalen Konzentration (D6) enthält. Rubax ist in flüssiger Form erhältlich. Die Tropfenwerden direkt von den Schleimhäuten absorbiert. Der Wirkstoff wird an die schmerzenden Stellen weitergeleitet und entfaltet dort direkt seine Kraft. Mit jedem Tropfen Rubax können Sie so sinnbildlich ein Stück Lebensqualität zurückbekommen. Fragen Sie bei Knieschmerzen, aber auch bei anderen rheumatisch bedingten Muskel- und Gelenkschmerzen am besten in der Apotheke nach Rubax. Hier der Lik zur Webseite, auf der man sich das Arzneimittel mal ansehen kann, durchlesen kann für was, verträglichkeit und so weiter. Viel spaß beim Lesen.

Wirbelsäule

Meine Schwiegermutter nimmt das Arzneimittel und es hilft ihr ein wenig, man sollte allerdings auch keine Wunder erwarten, z.B. das die Schmerzen ganz weg sind, aber sie helfen sie ein wenig zu lindern.

Hier der Link zu Rubax.

http://www.rubax.de/

Dann habe ich hier auch noch eine Webseite mit ein paar hilfreichen Tipps um Gesundheit und tolle Apps, Rezepte unsw.

mahoni64.de

oder diesen Link:

www.nicht-spurlos.de

ebenfalls sehr interessant.

6 Gedanken zu „Rubax – Tropfen gegen Muskelschmerzen, Knochen und Gelenkschmerzen

  1. Ja ich hab schon seit langer Zeit steife Kniegelenke,bücken, und vom Bücken hochkommen fällt mir schwer vor Steifheit, und ich hab ein ständiges Knaxen in den Kniegelenken beim Gehen oder Stehen, wenn ich dann wieder losgehe, knackt’s wieder,da dachte ich an Rubax..ist es das richtige für mich?..

  2. Was ich noch sagen wollte, es sind keine direkten Schmerzen die ich habe, sondern diese Steifheit mit dem häufigen Knaxen in den Kniegelenken..Wer kann mir da helfen?…

    • Liebe Frau Hinrichs.
      Ich würde sagen probieren Sie es einfach mal aus. Man kann natürlich nichts garantieren, deshalb hatten wir für meine Schwiegermutter einfach mal eine Einzelpackung gekauft um zu sehen, ob es was bringt oder nicht. Sie ist damit sehr zufrieden. Sie hat starke Arthrose in den Knien, hat auch Gelenkschmerzen in den Beinen und seit sie diese Tropfen nimmt hält es sich in grenzen. Gegen die Arthrose haben wir Tabletten gekauft, die nennen sich Finitro. Was Ihnen jetzt am besten hilft, kann ich leider nicht sagen, da ich kein Arzt bin, ich kann halt nur von meiner Schwiegermutter und meiner Lebensgefährtin ausgehen. Aber auch über diese Tabletten Fintro werde ich noch einen Testbericht schreiben. Aber ich würde vorschlagen probieren Sie diese Rubax Tropen einfach mal aus, eine Garantie kann niemand geben, da jeder Körper anders darauf reagiert.

  3. Noch eine kleine Anmerkung, vielleicht mal einen Orthopäden oder eventuell auch einen Rheumatologen aufsuchen, aber zuerst einmal zum Orthoäden, der überweist Sie dann sowieso weiter, wenn es eventuell mit Rheuma zu tun haben sollte.

  4. „Rubax“ ist weder neu noch innovativ, sondern Rhus toxicodendron homöopathisch aufbereitet. Bei entsprechender Indikation ist es ein sehr hilfreiches Medikament, aber es hat keinen generell schmerzlindernden Effekt.
    Zudem kostet es als homöopathisches Einzelmittel die Hälfte.

    • Sehr geehrte Frau Dr. Nischwitz.
      Vielen Dank für Ihre sicherlich wissenswerte Auskunft. Ich bin für jeden Hinweis dankbar, da sowohl meine Schwiegermutter als auch meine Frau unter starker Arthrose leiden, und beiden diese Rubax Tropfen sehr gut geholfen haben. Als Ärztin in einer Orthopädischen Praxis werden sie auch mit dem von Ihnen beschriebenen Mittel denke ich schon Erfahrungen bei Patienten gemacht haben. Ich danke Ihnen auf jeden Fall für den Hinweis.Freundlichst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.