Organspende und warum so wichtig.

Heute muss ich mich auch einmal wieder zum Thema Organspende zu Wort melden auch gerade aus aktuellem Anlass.

Am 08.01.2020 wurde ich in der Uniklinik in Homburg/Saar rechtsseitig Transplantiert und hierfür danke ich zunächst einmal allen Menschen, die sich noch als Organspender zur Verfügung stellen, und Danke auch meinem Spender der wahrscheinlich nicht mehr lebt, das er sich noch zu Lebzeiten entschlossen hat Organe zu spenden.

So ungefähr sieht das ganze dann nach einer Lungentransplantation nach ca. ein einhalb Wochen aus. Jetzt natürlich schon etwas besser.

In der letzten Zeit gehen viel Gespräche um, auch in einer Gruppe in der ich bin, wenn man nicht spenden will, sollte man auch kein Organ bekommen.

Sorry liebe Leute, aber auch ich als Empfänger und williger Spender sehe das etwas anders, denn hier in Deutschland fehlt es einfach an kompetenter Aufklärung, was die Sache Organspende betrifft. Zum Beispiel sollte man wissen unter welchen Voraussetzungen man überhaupt Spenden darf, was in manchen Fällen gar nicht so einfach ist. Auch wissen viele Gar nicht, wie es im Ausland ist und was man da beachten muss mit den Organspendeausweisen. Einfach zu viele ungeklärte und auch nicht genügend aufgeklärte Fragen die sich vielleicht auch noch Junge Menschen stellen, falls sie sich mit dem Thema überhaupt beschäftigen, die geklärt werden müssten.

Die Bundesregierung hat für alles Geld, aber vielleicht sollte man auch mal einen Posten dafür machen, der sich da schlau macht, Informiert, weiter informiert, Fragen beantworten kann oder sich auch einfach nur dieser Menschen an nimmt, und hilft.

DENN LIEBE LEUTE FAKT IST ES NUN EINMAL, DAS IN DEN LETZTEN JAHREN VIELE MENSCHEN ORGANE BRAUCHEN, UND JEDER FROH IST WENN ER EINS BEKOMMT, DAS KANN ICH NUN AUS EIGENER ERFAHRUNG SAGEN, UND ES IST WICHTIG, DAS ICH SO VIELE MENSCHEN WIE MÖGLICH DAZU ERMUTIGE ZU SPENDEN NACH IHREM TOD.

Man muss versuchen, die Menschen darauf aufmerksam zu machen und zu Informieren und nicht einfach jeden, der nicht einen Organspende Ausweis hat und nein angekreuzt hat, anhand eines Gesetzes zum Potentiellen Organspender zu machen, den damit erreiche ich meist eigentlich das Gegenteil.

Ich werde versuchen einiges zusammen zu tragen, hier zu schreiben und über Organspende und anderes das damit zusammenhängt zu Informieren, denn das Thema ist sehr wichtig finde ich.

Voraussetzungen für eine Organspende nach dem Hirntod

  • Das Spenderorgan muss funktionieren. Ob der Spender 70 Jahre oder 25 Jahre alt war, ist zunächst unerheblich. …
  • Das Organ muss gesund sein. Liegt eine Krebserkrankung, eine aktive Tuberkulose oder eine schwere Blutvergiftung vor, ist eine Organspende nicht möglich.

Wichtige Voraussetzungen für eine Organspende sind Zustimmung zur Spende und Todesfeststellung

Was Organspender wissen sollten

https://www.tagesschau.de/inland/organspende-197.html

Hier auch mal die Adresse der Bundesregierung bei der man sich einige Sachen zur Oranspende ansehen kann. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/organspende.html

Oder die Adresse der Deutschen Stiftung Organtransplantation. https://dso.de/

Hier nun mal ein kleiner Anfang, es folgen noch mehrere Informationen, die ich versuchen werde zusammen zu tragen und hier auch eventuell zu Beschreiben. Natürlich dürfen auch Fragen gestellt werden, die ich nach bestem Wissen und Gewissen auch versuchen werde Zeitnah zu beantworten, wobei ich immer noch um etwas Zeit bitte, da ich wie schon geschrieben erst Transplantiert wurde und noch einiges an Kontroll Terminen und anderen Terminen habe, deshalb bitte ich schon mal gleich um Verständniss, das nicht direkt eine Antwort auf Fragen kommt.

In diesem Sinne .

Einen schönen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.