HTML – seminar.de

HTML Seminar

Testbericht zu dem Videolehrgang von HTML-Seminar.de

Dieser Videolehrgang besteht aus 5 DVD`s mit über 24 Stunden Video Material, die sehr lehrreich sind und absolut spitzenmäßig die Erstellung einer Website Schritt für Schritt erklären. Angefangen vom einzelnen HTML-Befehl bis zum 3 spaltigen Design. Es geht los mit dem Aufbau einer ganz normalen Webseite, erstellt mit dem Editor, der auf jedem handelsüblichen PC im Softwareumfang enthalten ist.

In dem Video wird anschaulich erklärt, auf was man achten muss, damit die Webseite auch später im Web Browser so angezeigt wird, wie man sie als Ersteller der Webseite (Web-Master) haben möchte. Weiter geht es dann mit dem Herunterladen einer Software die später benötigt wird, kostenlos ist und auch das herunterladen, entpacken und installieren dieser Software wird von Herrn Axel Pratzner Schritt für Schritt erklärt, und zwar so das es jeder, der noch nicht mit HTML gearbeitet hat, alles versteht und wichtig, auch anwenden kann. Schritt für Schritt wird den Teilnehmern, so nenne ich hier einmal die Menschen, denen Herr Pratzner das alles näher bringen will, beigebracht, wie man sich anhand von HTML eine Webseite erstellen kann. Mit der heruntergeladenen kostenlosen Software, bekomme ich bereits wenn ich die Installation so durchführe, wie von Herr Pratzner beschrieben, ein Grundgerüst für HTML5 zum Erstellen der Webseite mit den wichtigsten Tags (Befehlen für HTML) vorgefertigt.

Habe ich dieses Grundgerüst erstellt, kann ich darauf nach den Anleitungen in den Videos die Webseite so wie ich wünsche nach meinem Sinn aufbauen. Die nachfolgenden Übungen dienen dazu sich mit den einzelnen Befehlen von HTML vertraut zu machen, diese anzuwenden und auch auf sie aufzubauen. Nach und nach werden die Befehle anhand der Beispiele, die auf dem Video zu sehen sind, die nachgearbeitet werden sollen, und die auch erklärt und gezeigt werden zum, ich drücke es mal so aus, Lehrling im 1. Lehrjahr.

Nun kommt Hochstellung, Tiefstellung, wie es bei chemischen Formeln gebraucht wird, braucht nicht unbedingt jeder, aber es ist gut zu wissen, wie man es machen muss, wenn man es einmal braucht. Nun kommt auch noch das Validieren der Webseite, was später sehr wichtig ist, damit diese in den einzelnen Browsern auch korrekt angezeigt wird und man eventuelle Fehler findet und beseitigt. Ebenso fett, kursiv und unterstrichen einen Text zu schreiben, oder eine Tabelle auf meiner Webseite einzufügen und vieles mehr. Was ich persönlich auch sehr toll fand, ist das Herr Pratzner auch auf das Thema Copyright eingeht, denn viele wissen gar nicht dass, wenn sie Bilder aus dem Internet auf Ihrer Webseite verwenden, sie nicht einfach alles, was sie irgendwo im Internet herunterladen auch automatisch auf der Webseite veröffentlichen dürfen nur weil kein sichtbarer Künstlername auf dem Bild steht oder irgendein Symbol darauf zu sehen ist. Es gibt verschiedene Methoden, wie ich herausfinden kann, ob es ein Copyright hat und auch andere Sachen, auf die man achten sollte und sich vorher informieren sollte. Das war nun mal ein Einblick in HTML und Inhalt einer Webseite.

So nun geht es auch schon weiter mit CSS und Design einer Webseite.

Dies ist das 2. und 3. Lehrjahr in einem normalen Beruf. Hier wird nun sehr verständlich erklärt, wie der Aufbau von CSS Anweisungen aussehen sollte und auf was man dabei achten muss, damit die Webseite später auch so aussieht, wie man sie haben will. Es wird anschaulich dargestellt, wie sich die Schriftgröße oder eine Hintergrundfarbe auswirkt, wie man mit der Pipette eine bestimmte Farbe aufnehmen kann, wie man einen Rahmen auf der Webseite einbinden kann, welche Farbe und Stärke der Rahmen haben soll, ebenso, welche Art der Rahmen sein soll, egal ob Doppelt, gepunktet, gestrichelt, durchgezogen oder wie auch immer. In weiteren Schritten, wird auch gezeigt, wie ich z.B. einen Teilrahmen anlegen kann, was für einen Aufbau der Webseite sehr Interessant sein kann, wenn man etwas bestimmtes hervorheben will.

Auch in den nächsten Schritten wird es wieder sehr Interessant, wenn nämlich erklärt wird wie ich verschiedene Schriftarten in meiner erstellten Webseite verwenden kann. Das tolle an dieser Sache ist, das es viele Schriftarten gibt, die aber leider nicht immer auf jedem PC von Haus aus vorhanden sind. Wenn man dann zusätzlich bei der Erstellung eine Schriftfamilie eingibt, und die gewählte Schriftart nicht vorhanden ist, wird aus dieser angegebenen Schriftfamilie eine Schrift genommen. Die nächste Übung wäre dann, den Abstand zwischen den einzelnen Buchstaben oder Wörtern zu verringern, oder zu erhöhen, wobei man auch auf die Maßangabe achten sollte.

Bei diesen Sachen sollte man nicht mit Pixel arbeiten sondern relativ mit em. Ebenso ist darauf zu achten, auf die Nachkommazahl, wobei es im englischen keine Nachkommazahl gibt, des wegen Nachpunktzahl, das sieht dann folgender maßen aus 0.3 z.B. Diese Nachpunktzahl, nicht zu groß machen, sonst sind die Buchstaben oder Wörter zu weit auseinander, aber auch darauf achten, das sie nicht zu stark in den Minusbereich hineingehen, sonst sind die Buchstaben oder Wörter ineinander und man kann sie nicht mehr lesen. Das sollte man ausprobieren. Was man mit dem Abstand zwischen Buchstaben und Wörtern mit verringern oder erhöhen gemacht hat, kann ich natürlich auch mit den Zeilenabstand machen. Hier sollte man darauf achten, dass die Schriftgröße und der Zeilenabstand in der relativen Einheit „em“ und nicht in Pixel angegeben wird. Warum wird in dem Video sehr gut, verständlich und sehr ausführlich beschrieben. Wichtig ist natürlich auch, wie etwas linksbündig, rechtsbündig oder auch zentriert auf der Webseite zu sehen ist und wie ich dieses in CSS anwende.

Sehr Interessant ist natürlich das von Herrn Pratzner vorgestellte CSS Box Modell, dass ich aber nun hier nicht im einzelnen erläutern möchte, da es sehr intensiv ist. Dieses sollte man sich aber unbedingt auf der DVD ansehen, da es für jeden Webseitenersteller ein muss sein sollte, es zumindest zu wissen und zu kennen. Es ist sehr verständlich von Herrn Pratzner erklärt und auch sehr anschaulich dargestellt. Ebenso sind die Bereiche von Type-Selektor, Class-Selektor und ID-Selektor sehr gut und verständlich erklärt. Wenn sie sich diese Sachen alle zu Herzen nehmen und befolgen, das Erlernte auch anwenden, spielen sie bereits in der obersten Liga der Webseitenerstellung mit.

Auf alles kann und möchte ich hier bei diesem Testbericht nicht eingehen, dafür ist gerade das Thema CSS und Design zu ausführlich, ich möchte nur anmerken, das jeder der sich diese DVD`s kauft und die Angaben von Herrn Pratzner befolgt und beherzigt beim Aufbau und Erstellen seiner eigenen Webseiten mit Sicherheit zu den absoluten Spitzen Webmastern gehört.

Für mich gibt es nichts vergleichbares, zum Erlernen von Webseiten – Aufbau, Inhalten, CSS und Design, sowie Layout, Bildbearbeitung und alles was dazu gehört. Auch die weiteren DVD`s wie z.B. JavaScript auf der Webseite einbauen, was man dabei beachten sollte, für was und wie man JavaScript benutzen kann, ebenso die Programmier-Sprache, in den Videos anschaulich dargestellt anhand von maximaler und aktueller Geschwindigkeit eines Fahrzeuges oder anhand von Uhrzeiten um nur mal ein paar Rechenbeispiele zu nennen. So auch die Funktionen Schleifen in JavaScript, Datums Funktionen in JavaScript und die anderen verschiedenen Funktionen, die alle sehr gut und ausführlich erklärt werden.

Jeder, der sich diese DVD`s kauft, fünf Stück an der Zahl, zu einem absoluten fairen und meiner Meinung nach nicht zu schlagenden Preis, ist damit auf der absoluten Überhohlspur. Wenn man sich an die Hinweise hält, die Ratschläge beherzigt und ein wenig aufgepasst hat in diesen Stunden des übens und anwenden, des erlernten, dürfte es kein Problem sein, sich ohne fremde Hilfe eine absolut super aussehende Webseite mit allem drum und dran zu erstellen, die im www. zu einer der meist besuchten gehört. Das ganze findet sich unter http://www.html-seminar.de/videos Oder einfach sich mal informieren unter http://www.html-seminar. An dieser Stelle, an alle diejenigen, die so etwas gerne mal machen wollten und sich nie getraut haben, versuchen Sie es und Sie werden merken, mit dieser Hilfe werden auch Sie zum Webmaster.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.