Cafe – Maria in Stennweiler

Cafe Maria

Seit Muttertag diesen Jahres hat das Cafe Maria seine Pforten geöffnet. Das Cafe Maria ist sehr gut besucht, vergangenen Sonntag sogar so stark, das alle Plätze belegt waren, daher wäre es ratsam, zumindest für Sonntags Sitzplätze reservieren zu lassen.

Öffnungszeiten des Cafe Maria


Montag: 09.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr
Dienstag : Ruhetag
Mittwoch: 9.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr
Freitag: 09.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr
Sonntag: 09.00 – 18.00 Uhr

Adresse von Cafe Maria


Cafe Maria
Steinstraße2
66578 Schiffweiler – Ortsteil Stennweiler
Reservierungen unter: 06824/5084138
E-Mail: cafe-maria-stennweiler@t-online.de

Anfahrtskizze zum Cafe Maria


Anfahrt Cafe Maria

Cafe Maria auf Facebook

http://www.facebook.com/CafeMariaStennweiler/

Zum Standort vom Cafe Maria als Anhaltspunkt von Neunkirchen kommend hinter dem Gasthaus Träm ca. 100 Meter rechts. Von Sankt Wendel, Illingen, Mainzweiler, Hüttigweiler, Ottweiler kommend schräg gegenüber der Bäckerei Klein auf der Linken Seitecafe-maria-1

Der Eingangsbereich des neu eingerichteten Cafes ist sehr einladend und ganz toll gemacht mit einer schönen Treppe als Aufgang zu den Räumen in denen gefrühstückt wird oder auch einfach nur mal ein gemütliches Bierchen getrunken wird. Natürlich kann man auch mit seinen Freunden oder Bekannten mal einen Mittags Kaffee und Kuchen zu sich nehmen in stilvollem Ambiente.

cafe-maria-2

In den oberen Räumen sieht es richtig toll aus. Das Ambiente ist sehr gut. Die Wände teilweise auf alt belassen so das man den Bruchstein noch sieht, den Boden neu ausgelegt mit Holz. Auch das Dach wurde komplett neu gemacht. Das Arrangement zwischen Alt und Neu gefällt mir sehr gut und wurde hier auch sehr gut umgesetzt. Dazu nun an dieser Stelle einmal ein paar Bilder um den Besuchern einen kleinen Eindruck davon zu verschaffen. cafe-maria-3

 

 

cafe-maria-4

cafe-maria-5

cafe-maria-6

Was mir persönlich auch sehr gut gefällt ist dieses Podest auf dem nächsten Foto, bei dem ein Teil von dem Restlichen Raum ein wenig abgesetzt ist. Das würde ich für mich persönlich so ein ganz klein wenig als Ruheoase bezeichnen. Auch das drumherum aus Holz finde ich einfach nur toll gemacht, da es in das Gesamtbild sehr gut passt.

cafe-maria-7

Ebenso die nächste Besonderheit des Cafe Maria, die denke ich sehr viel und gut an warmen Tagen genutzt wird, eine sehr tolle Terrasse die absolut toll aussieht, sehr gemütlich ist und an sonnigen Tagen einfach nur zum Relaxen gedacht ist. Spitzenmäßig.

cafe-maria-8

cafe-maria-9

Auch wird das ganze Ambiente ein wenig aufgelockert durch Grünpflanzen, was ich von der Idee sehr gut finde. Ich denke, das da auch vielleicht mit der Zeit noch etwas mehr an GRÜNPFLANZEN dazukommen wird, da so etwas das Ganze immer etwas aufwertet.

cafe-maria-10

cafe-maria-11

So sieht dann mein Frühstück heute aus am 14.Mai 2016. Einmal etwas anders aber sehr originell mit dem Brot Brettchen. Tolle Idee mal sowas als Untersetzer zu nehmen. Auch die Backwaren, im übrigen, meiner Meinung nach die BESTEN in der ganzen Umgebung aus der hier Ortsansässigen Bäckerei Klein runden das ganze ab. So kommt Stilvolles Ambiente, Geschmack und Genuss der Backwaren, Kuchen und noch weiteren Sachen, die mir der Inhaber Herr Decker verraten hat zusammen und macht das Cafe Maria denke ich zu einem in Naher Zukunft beliebten Ausflugsziel an Sonn und Feiertagen zu Kaffee, Kuchen und auch einfach mal nur ein gemütliches Bierchen im Biergarten, bei dementsprechendem Wetter.

cafe-maria-12

 

 

 

 

Im Biergarten steht ein Ofen. Wie mir Herr Decker verraten hat, soll man dort auch Pizza und Flammkuchen drin machen können. Auch einige andere Überraschungen sollen noch kommen, was den Biergarten und den Sommer betrifft. Ich würde mal sagen, lassen wir uns überraschen was da noch kommt, Feste gibt es ja noch genug und ich denke einmal Feiern kann man im Cafe Maria und im Biergarten auch sehr gut. Die Angestellten sind alle sehr nett, und von daher denke ich, das wir mit dem Cafe Maria auch hier in Stennweiler endlich einmal eine Anlaufstelle haben, in der sich Jung und Alt treffen können und bei gemütlichem Zusammensein nett miteinander zu Plaudern, Kaffee und Kuchen zu sich nehmen können und den Tag vielleicht auch irgendwann mit Bratwurst und Schwenker ganz gemütlich ausklingen lassen.

Auf jeden Fall haben sich die Inhaber Herr Decker, dessen Frau und diejenigen die geholfen haben sich sehr viel Mühe gegeben, was Ihnen auch gelungen ist, ein tolles Cafe auf die Beine zu stellen. Ich wünsche allen, den Inhabern, dem Team und auch den Besuchern weiterhin viel Spass und ein gutes gelingen.

2 Gedanken zu „Cafe – Maria in Stennweiler

  1. Lieber Herr Maron, heute war ich zum ersten Mal im Café Maria in Stennweiler zu Gast. Wir waren sehr zufrieden. Anschließend habe ich etwas im Web recherchiert und bin auf ihren Artikel gestoßen. Leider musste ich feststellen, daß ich Artikel voller Rechtschreibfehler ist. Um auch jugendlichen Lesern kein schlechtes Vorbild zu sein möchte ich Sie freundlich bitten ihren Artikel zu überarbeiten. Ich bin nur eine Hausfrau aber 13 Fehler in einem Artikel ist zuviel. Es handelt sich um folgende Passagen:
    – sonntags Sitzplätze
    – den Räumen in denen gefrühstückt wird
    – nehmen im stilvollem Ambiente
    – in den oberen Räumen
    – Das Arrangement
    – was mir persönlich auch
    – als Ruheoase
    – sehr tolle Terrasse
    – das Ganze immer
    – mit dem Brotbrettchen
    – sowas als Untersetzer
    – in naher Zukunft

    Nichts für Ungut mir könnte auch ein Fehler unterlaufen. Aber es musste sein.

  2. Liebe Frau Doris Thinnes.
    Zum ersten freut es mich, das Sie das Cafe Maria besucht haben und es Ihnen gefallen hat.
    Zum zweiten finde ich es toll das man Menschen auf ihre Rechtschreibfehler aufmerksam macht die anzahl derer dann gleich auch noch auflistet und der Meinung ist das wäre zu viel. Sorry wenn ich die Anzahl meiner Wörter nehme und die Ihrer sollte man denken, das Ihr Text eigentlich fehlerfrei sein dürfte, was er leider auch nicht ist.
    Desweiteren geht es eigentlich auch nicht darum Rechtschreibfehler aufzweisen, sondern eventuell mal zu schreiben das es mir gut dort gefallen hat, was einem gefallen hat, eventuell Verbesserungsvorschläge, aber egal. Ich habe auch nicht alles Ihren wünschen nach abgeändert, da mir mein Rechtschreibprüfprogramm nicht alles alls Fehler angezeigt hat. Und ein Vorbild für die Jugend zu sein, ich glaube nicht das sich die Jugend die Zeit nimmt einen solchen Artikel ließt und dann die Rechtschreibfehler sucht Frau Thinnes tut mir leid.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.